CTG

CTG steht für die Cardio-Toko-Grafie, bei der man mittels eines Herzton-Wehenschreibers die Herzfrequenz des Kindes misst. Diese muss in einer bestimmten Verbindung zur Länge, Stärke und Häufigkeit der mütterlichen Wehen stehen. Anhand dieser Zusammenhänge lässt sich ermitteln, ob das Baby ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird. Die Methode gehört heute zum Standard bei der Überwachung einer Schwangerschaft; sie wird vor allem im dritten Trimester und während der Geburt eingesetzt.

frauenarzt-dr-eichler.ch - Copyright © 2015